Tochter einer Freundin

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Tochter einer FreundinAlle Rechte an dieser Geschichte bleiben mein Eigentum.Autor: T.T.Ich bin am Donnerstagabend zu einer Bekannten gefahren. Ein bisschen quatschen und mal überraschen lassen ob noch mehr möglich wäre. Ihre Tochter tauchte aber auf und hatte ihren Freund dabei. Die beiden verzogen sich in ihr Zimmer und wir blieben im Wohnzimmer. Es wurde spät und wir legten uns hin. Jup dachte ich, jetzt geht noch was. Aber anscheinend hemmte es sie das wohl die Tochter da ist und deren Freund noch dazu. Sie schlief dann ein und ich lag da, mit steifem Schwanz und wusste nicht wohin mit meiner Geilheit. Nach einiger Zeit stand ich wieder auf und setzte mich nackt auf die Couch. Ich überlegte ins Bad zu gehen und mir einen runter zu holen. Als ich die Wohnzimmer Tür öffnete, hörte ich Geräusche aus dem Zimmer der Tochter. Was nu? Dachte ich, die kann ja jeden Moment rauskommen und ich stehe hier nackt. Aber die Geräusche wurden immer eindeutiger, die Tochter war am ficken. Meine bedenken verflogen und ich ging leise zu ihrer Tür. Mit freuden entdeckte ich das sie diese nur leicht angelehnt hatte. Und das was ich dann zu sehen und hören bekam, haute mich um. Mein Schwanz wurde noch härter.Die kleine war prächtig entwickelt. Ihre Brüste standen prall und fest, müssen so 75c sein. Die Nippel ganz hart und steif nach oben gereckt. Ihre Muschi feucht, nein nass, mit vier schönen gleichmäßigen Schamlippen. Der Kitzler lugte gaziantep escort geschwollen heraus. Ihre langen braunen Haare klebten am Körper, so verschwitzt war sie schon von ihren Aktionen. Sie stöhnte, zuckte und drückte sich ihm entgegen um noch mehr von ihm zu spüren. Ihr Gesicht war vor Erregung und Lust verzehrt, aber total sexy.Ich sah wie der riesen Schwanz ihres Freundes, ihre kleinen Schamlippen teilte und immer tiefer in ihrer nass glänzenden Muschi verschwand um dann kurz darauf aufzutauchen und wieder zuzustoßen. Ich sah wie er sie leckte und fingerte und hörte die Geräusche die das machte. Ich fing vorsichtig an mich zu wichsen. Er drehte sie, fickte sie Doggy, erst in die Muschi und dann setzte er am Hintereingang an. Langsam aber mit beständigem Druck, drang er durch ihren Schließmuskel in ihren Darm ein. Ich wurde ganz neidisch, in deren Alter hatte ich das nicht so Geil. Immerhin gehen die noch zur Schule.Sie tat nichts dagegen, es schien ihr sogar außerordentlich gut zu gefallen. Ihr stöhnen wurde lauter. Man sah das sie sich beherrschen musste um nicht vor Geilheit zu schreien, anscheinend kam sie dabei. Wieder drehte er sie um, setzte sich vor sie, spreizte ihre Beine noch etwas mehr. Was für ein fantastischer Anblick, ihr Loch und ihr Hintereingang leicht offen und sie lief aus. Ihr Saft war überall. Das Laken unter ihr war komplett nass, sowie ihre Beine und sein Schwanz. Er drang gaziantep escort bayan ein paarmal mit kräftigen Stößen in ihre Muschi ein, oder spielte mit seiner prallen, vor Erregung rot schimmernden Eichel an ihrem Kitzler. Als er sich noch mehr mit ihrem Saft eingeschmiert hatte, hob er ihr den Hintern an und drang wieder anal in sie ein. Er fickte sie wie ein wilder, heftig stieß er seine ganze Männlichkeit in ihren kleinen Hintern und bewegte sich immer schneller. Mit einer Hand bearbeitete er ihren Kitzler und fingerte sie dabei.Sie stöhnte, gurgelte, röchelte und zuckte immer heftiger. Sie warf ihren Körper immer hin und her, so das er Schwierigkeiten hatte in ihr zu bleiben. Dann kam sie erneut, wieder musste sie ein schreien unterdrücken. Das war dann wohl auch zuviel für ihn, er zog ihn raus und spritzte sie mit einer riesen Ladung komplett voll. Überall traf er sie, Gesicht, Brüsten, Bauch, Muschi, alles war von seinem Sperma eingesaut. Er musste wahnsinnig Druck gehabt haben. Einen Teil davon strich sie mit ihren Fingern auf und leckte es ab. Plötzlich stand sie auf, nackt wie sie war und ging Richtung Tür. Etwas in Panik entdeckt zu werden, verdrückte ich mich erstmal schnell in die Küche.Sie ging ins Bad, geil sah sie aus und dazu noch voller Sperma. Sie ließ die Tür halb offen und setzte sich aufs Klo. Ich bin ihr hinterher, schob die Tür ganz auf und trat ein.Mein steifer Schwanz, ragte gaziantep bayan escort ihr direkt ins Gesicht, als sie aufblickte.Ich tat so als sei ich ganz Schlaftrunken und wolle aufs Klo und hätte sie nicht gesehen.Sie sah meinen Schwanz an und dann erst zu mir hoch, dabei sagte sie: GeilIch sagte: oh sorry, da hatte sie sich aber schon vorgebeugt und leckte mir die Lusttropfen von der Eichel. Bevor sie sich meinen Schwanz ganz in den Mund saugte, sagte sie: Der kommt mir gerade recht, geblasen hab ich heute noch nicht, bis zum Schluss. Danach stülpte sie ihre Lippen immer tiefer über meinen steifen, bis sie ihn ganz im Mund hatte. Das war der absolute Wahnsinn, die kleine blies als ob das ihre Passion wäre. Dazu ihr junger knackiger Körper, der gerade gefickt, befriedigt und noch voll mit Sperma war. Sie lutschte, leckte, blies mir den Schwanz und massierte mir die Eier mit einer Hand. Mit der anderen fingerte sie sich. Ab und zu nahm sie die zweite Hand, die komplett eingesaut war mit ihren Säften und rieb mir den Schaft, die Eichel und die Eier damit ein. Als sie an meinen Reaktionen merkte das ich nicht mehr durchhalte und zu zucken begann. Nahm sie ihn sich ganz tief in den Mund und saugte wie ein kleiner Teufel. Das war’s dann. Ich hielt ihren Kopf fest und pumpte alles in ihren Hals und Mund. Schub um Schub entleerte ich mich in ihr und sie schluckte alles. Sie leckte ihn noch weiter und sauber dabei, grinste mich an und sagte: Ich danke dir, jetzt aber raus hier, ich muss mal. Ich habe zu danken, antwortete ich und ging mit schlaffer werdendem Glied hinaus. Das war am Ende dann ja doch noch viel geiler geworden, als ich es mir beim Besuch vorgestellt hatte. Aber war es das Ende???

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Yer işareti koy Kalıcı Bağlantı.

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir